Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vorautgund

Vorautgund

Festungsstadt der Stahlhäute.

Geschichte

Vorautgund ist im Gegensatz zu allen anderen Teilen des heutigen Throqushreiches keine neue Eroberung. Vorautgund war schon unter Sarglash Teil des Reiches. Und eine weitere Besonderheit gilt: Es ist nicht auf den Resten von Menschensiedlungen errichtet, sondern rein orkischer Natur, weswegen es hier kaum Steinbauten gibt.

Vorautgund war damals die nördliche Verteidigung gegen die Weichhäute und so schwer befestigt. Nicht ohne Grund hat man es zur größten Ausbildungsstätte für Gepanzerte gemacht. Lange Zeit war Vorautgund als der Gierschlund bekannt, denn der Dienst gegen die Weichhäute in dieser Region kostete viele Leben, selbst bei den Gepanzerten.

Um die Versorgungslinien kurz zu halten, wurden hier große Schmieden errichtet, um die Gepanzerten gleich mit günstiger Massenware auszurüsten.

Mit der Machtzunahme der Throqush im Brodeln und Orksturm, ließ Vraszun die Verteidigungsanlagen weiter ausbauen. Hier wurden nun auch Zuchthallen eröffnet. Die Anwesenheit von Brüterinnen und Welpen sollte die Kampfmoral der Soldaten erhöhen.

Als gute Festung mit vielen Veteranen war es ein idealer Ausgangspunkt für den Grugûlum-Feldzug und zuvor im Orksturm.

Vorautgund war beim Ausbruch des Blutkrieges nicht umkämpft. Alle Offiziere und Mannschaften hielten zu Toral und den Throqush.

Im Blutkrieg wurde Vorautgund erst einmal bedroht: Nach Torals Tod rückte Pashtar von den Lupgashar mit einer Armee auf Vorautgund, da er Torals Nachfolger Skargal verdächtigte Toral ermordet zu haben (Pashtar und Toral hatten zusammen gedient). Skargal wehrte Pashtar gerissen ab: Er schickte den angesehenen Borrok. Dieser hatte ebenfalls zusammen mit Pashtar gedient und sein Ruf eilte ihm voraus, worauf Pashtar wieder abzog.

Vorautgund macht das, was es seit Ewigkeiten macht: Es produziert Lanzen und Panzer und stumpfsinnige Soldaten.

Aufbau

Aus einem Zeitzeugenberich, Chutlash:„Die Festungsstadt hatte etwas bewundernswertes, da sie durch ihre soldatische Art hervortritt. Nicht einmal Grugulum war so strikt organisiert. Der Herr der Stadt hatte es sich zum Ziel gemacht, dass alle Bauten immerzu im Ring der Befestigungsanlage gelegen waren. Das war eine mühselige Aufgabe, doch hatte er etliche Scharen Garnisonssoldaten zu seiner Verfügung, die beschäftigt werden mussten. Der alte Kern lag auf einem Hügel, hatte sich dann aber in die Senke ausgebreitet. Ein Angriff auf die Stadt war, zumindest in nächster Zeit, abwegig, dennoch veranlasste er, die Befestitungsanlage derart zu erweitern, bis sie den nächsten Hügel mit einschloss. Das würde einmal eine riesige Anstrengung bedeuten, doch danach hätte man eine Weile seine Ruhe vor Erweiterungen und Anbauten. Ebenso beeindruckte Chutlash die strikte Art. Freie slaitul'hai ließ man nicht ein und nur zum Handel durften sie vor der Stadt ihr Lager aufschlagen.“

Vorautgund wird beherrscht von Kasernen und Schmieden. Hier sind die Karren meist klein, denn ihre Last ist schwer: Eisenerz und Stahl und Panzer und Waffen.

Eine Besonderheit ist der Platz der Klingen, der von den gumbultaru geduldet wird. Hier stehen mittig Fässer mit Waffen aller Art. Wer einen Disput hat, kann nach Einbruch der Dunkelheit hierher kommen und ihn regeln. Es gehört zum Ehrenkodex der gumbultaru, dass sie darüber hinweg sehen.

Die Festungsstadt ist umgeben von kleinen Arbeitersiedlungen, vor Allem Kohlmeiler, aber auch schlichter Ackerbau und Viehhaltung um die Stadt zu ernähren.

Bedeutung

Vorautgund bildet an der großen Heerstraße die Verteidigung Richtung Süden, weswegen eine starke Garnison unterhalten wird, die auch stets bei der Ausbildung mithilft. Die Kasernen verstärken in erster Linie, aber nicht nur, die Reihen des schweren Fußvolks. Aus wirtschaftlicher Sicht dient Vorautgund genau dafür: Sie versorgen Truppen mit Panzer und Waffen, nicht nur Vorautgund auch andere Ausbildungsorte.

Eine kleine Randerscheinung ist das Pfeifenkraut, das in der Nähe geerntet wird und für seinen herben Geschmack beliebt ist.

vorautgund.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/23 23:26 von zoshakan