Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ujak_mal

Ujak'Mal

Der Wolfsberg.

Ujak'Mal ist der südlichste der fünf Orkzacken und seit jeher Herrschaftssitz der Zgurogar. Wie alle Orkzacken ist er vulkanischen Ursprungs. Ujak'Mal ist eine Stadt und Festung im Berg, auch wenn das Umland dicht besiedelt ist, immerhin wollen die Massen aus Orks ernährt werden. Die Schwarzblüter haben seit tausenden Jahren Tunnel und Höhlen ins Gebein der Erde und den Stein des Berges getrieben. Auf den untersten Ebenen liegen Minen, Sklavenunterkünfte und Handwerksbetriebe. Wer hier lebt hat das bitterste Los gezogen. Der Berg schläft nie und die Sklaven schuften in Schichten. Die schlimmste Existenz fristet allerdings die kleine Menschenpopulation. Ujakul, der bolshak der Zgurogar, ernährt sich ausschließlich von Menschenfleisch. Zu diesem Zweck hält er eine Anzahl an Weichhäuten in Ujak'Mal, um davon zu zehren. Auf Höhe der Eingänge befinden sich die Unterkünfte für Soldaten, Vorratsspeicher und auch die Schwertschmieden, die für die Zgurogar von besonderer kultischer Wichtigkeit sind. Die Schmieden für „normales“ Kriegsmaterial befinden sich auf den unteren Ebenen. Nur die Schwerter werden von verkrüppelten Veteranen und nicht von Sklaven geschaffen. Ebenso befinden sich auf dieser Ebene die Bruthöhlen, streng bewacht von übellaunigen ushataru. Da das Schreiben von trächtigen Weibchen übernommen wird (man räumt den Runen magische Kraft ein), sind auch die Schreibstuben nicht weit, wo Listen und Befehle erfasst werden. In den höheren Ebenen liegen die Wolfspferche, welche von den Priesterinnen und Kriegsschamanen beaufsichtigt werden. Dieser Ort ist halb militärische Aufzuchsstation für Kriegswölfe, halb ritueller Kultort. Auf selber Höhe hausen die gumbultaru und ihre Prunkweibchen, in eigenen Kammern. Am höchsten sind die privaten Räume des bolshak und der ersten Priesterin, genauso wie sein Thronsaal. Diesen erreicht man durch einen langen Gang, der mit Kriegstrophäen vergangener Feldzüge behangen ist. Im Thronsaal selbst finden sich noch mehr Trophäen (die Zgurogar rühmen sich der älteste Klan zu sein). Bewacht wird der bolshak von einem Dutzend gepanzerter Mazauk'Hai. Sein Thron aus Gebeinen verstorbener Wölfe steht auf Treppen aus behauenen Stein. Neben seinem Thron steht ein kleinerer Thron, der der ersten Priesterin. Mit Ujakul lebt auch sein Reitwolf, eine riesige Bestie.

Mehrere große Tore führen in den Berg, deren Straßen breit genug sind, dass Karren darauf fahren können. Die Wehranlagen liegen nicht am Rand des Berges sondern weiter im Inneren, damit sie nicht mit Katapulten beschossen werden können. Man hat Gänge in den Fels über dem Torgang getrieben, um Geschosse auf den Feind hageln zu lassen. Nach den großen Toren gibt es eine weitere Verteidigungslinie in Form von Wehrhöhlen. Diese haben einen erhöhten Rundgang aus Holz mit Brustwehr, damit Verteidiger auf Angreifer unten schießen können, während man den Ausgang mit relativ wenig Leuten halten kann. Dieser Art kann jede Höhle und jeder Gang ein Flaschenhals werden. In den oberen Teilen des Berges gibt es geheime Ausfallpforten, um im Falle einer Belagerung Störtruppen aussenden zu können.

ujak_mal.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/15 09:47 von zoshakan