Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sumpf_waldschrecken

Schrecken

Sumpf- oder Waldschrecken sind beides affenähnliche Kreaturen, mit starken Kiefern. Sie leben in Rudeln und unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. Waldschrecken leben im zentralen Jugporandor, Sumpfschrecken in den Sümpfen im Osten. Die Tiere sind, wenn sie sich aufrichten, zwar kleiner als gat'hai, aber dafür unverhältnismäßig stark. Sie fressen Pflanzen und Tiere gleichermaßen. Das Gefährliche an ihnen ist ihre Zahl verbunden mit ihrer Gerissenheit, denn während beispielsweise Orkfresser ziemlich stumpfsinnig und berechenbar sind, jagen Schrecken ausgeklügelt und bösartiger. Sie legen Hinterhalte, veranstalten Hetzjagden. In den Bäumen fühlen sie sich wohl. Die Rudel können aus bis zu dreißig Tieren bestehen, wobei das Leitmännchen das stärkste ist. Es akzeptiert neben sich keine anderen geschlechtsfähigen Männchen, der Rest besteht aus seinen Weibchen und Jungtieren. In dicht besiedelten Gebieten gibt es sie kaum noch, dafür sehr wohl in der Wildnis. Ihr Fell ist meist graubraun und lang, die Gesichter nackt. Scheinbar gab es auch einmal Bergschrecken, die auf dem Weißen Stein gelebt haben und mittlerweile ausgerottet wurden. Schädel und Felle zeugen von ihrer Existenz, denn Schrecken sind gefährlich genug, als Jagdtrophäe genutzt zu werden. In Gebieten in denen sie wirklich eine Bedrohung darstellen ist das Töten von Schrecken oft Teil des Mannbarkeitrituals.

sumpf_waldschrecken.txt · Zuletzt geändert: 2014/03/04 23:12 von zoshakan