Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schwarzklingen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

schwarzklingen [2019/06/12 14:25]
schwarzklingen [2019/06/12 14:25] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Schwarzklingen ======
 +
 +Die Schwarzklingen sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Früher waren sie gefürchtet,​ berüchtigt für ihre nächtlichen Überfälle und Hinterhalte. Heutzutage sind sie ein Klan, der durch die vergangenen Kriege hart in die Mangel genommen wurde und nur durch glückliche Umstände stark genug war sich wieder zu erheben.
 +
 +==== Geschichte ====
 +
 +Schwarzklingen haben ihren Namen nicht umsonst. Seit jeher schwärzen sie ihre Klingen über Feuer mit Ruß, damit sich der Mondschein nicht einmal auf der Schneide wiederspiegelt,​ wenn sie kommen. Früher fürchtete man sie, zumindest alle Sippen der Gegend, denn Schwarzklingen waren lautlos und tödlich zugleich.
 +Dieser Ruf ging im Brodeln verloren. Ob sie sich dem Orksturm anschließen wollten oder nicht, bleibt ungeklärt, da ihr Kriegsfürst beim Massaker auf der Tempelanlage starb. Manche sagen er war dafür, andere dagegen. Tatsache war, dass die Klans von allen Seiten über sie herfielen. Das war ihr Untergang. Schwarzklingen hatten nie große Festungen und wenn jemand in ihr Gebiet kam, zogen sie sich lieber mit allem von Wert in die Hügel zurück, bis der Feind abgeschlagen war. Allerdings war dies nicht möglich, als Krähenschnäbel und Donnerwölfe in ihr Gebiet einfielen und auch Throqush an der Nordgrenze marodierten.
 +Sie wurden geschlagen und unterworfen,​ in den Orksturm gezwungen. Danach dienten sie ihren neuen Meistern, bis der Blutkrieg kam und das Land im Chaos versank. Die Schwarzklingen erhoben sich und schafften es ihr kleines Reich zu befreien.
 +Heutzutage sind sie zusammen mit den Trollblütern der schwächste Klan, da sie keine starken Armeen haben und auch keine gute Festungen. Ihr Land ist zwar nicht schlecht, aber liegt mittig und umgeben von Feinden. ​
 +
 +==== Wirtschaft ====
 +
 +Den Schwarzklingen mangelt es an allem, was Minen hergeben, vor Allem aber Eisen und Silber. Sie sind ein armer Klan, mit unzureichend ausgerüsteten Streitkräften. Ihr Land ist stark bewaldet und mit Holz gehen sie gut um, weswegen sie, um sich etwas Sicherheit zu verschaffen,​ zahlreiche hölzerne Kastelle errichtet haben, die nun als Zwingfesten und Garnisonen dienen. ​
 +Schwarzklingen haben fast keine Sklaven: Sie haben vielen die Freiheit gegeben, im Tausch für Kriegshilfe,​ sodass im Falle eines Angriffes die Reihen rasch anschwellen. Schwarzklingen leben fast nur von Viehzucht und fertigen exzellente Schmuckstücke,​ denn wenn man nicht viel hat, soll das was man hat, wenigstens beeindruckend sein. Mit dem Handel dieser Schmuckstücke versuchen sie, die ohnehin knappen Silber- und Goldmünzvorkommen zu kompensieren.
 +
 +==== Militär ====
 +
 +Dank den vielen '​freien'​ Arbeitern, haben die Schwarzklingen Zugang zu besonders vielen figataru. Da das Gebiet der Schwarzklingen viele gute gerade Bäume hat, sind ihre Spieße lang und von hoher Qualität. Ihre richtigen Streitkräfte sind klein. Wer stark ist, wird den '​Schweren'​ zugeteilt, wer flink und ausdauernd ist den Leichtfüßen. Die Schweren rüsten sich durch allerlei Beutegut. Der Name ist natürlich übertrieben,​ denn selbst das reguläre Fußvolk anderer Klans ist besser ausgestattet als sie. Trotzdem kämpfen sie in typischer jugporandorischer Manier mit Dornenschinder,​ Spieß oder Bogen. Die Leichtfüße sind ebenfalls typisch ausgestattet. Weil man sich der geringen Größe der Armee bewusst ist, legt man viel Wert auf die Ausbildung, die mehr Wert auf den offenen Kampf, als auf Schlachtordnungen legt. 
 +Die Mondläufer sind ihre Elite. Hierbei handelt es sich um eine kleine Truppe, die sich auf nächtliche Aktionen spezialisiert hat.
 +
 +==== Beziehungen ====
 +
 +Wer um sein Leben kämpft, gibt wenig auf Prinzipien. Die Schwarzklingen schließen Frieden wo sie können, um an Grenzen Ruhe zu wahren und andere Orte zu entlasten. So werden sie zum Spielball der anderen Klans, für die sie auch mal in den Krieg ziehen dürfen. Aber nur weil Schwarzklingen an einem Tag für Krähenschnäbel gegen die Donnerwölfe ziehen, nehmen ihnen das die Donnerwölfe nicht sonderlich krumm - sie würden es ja genauso tun. Das führt zu wechselnden Bündnissen und zumindest gumbultaru schicken in Friedenszeiten gerne ihre Diener zu den Schwarzklingen,​ um guten Schmuck zu kaufen. ​
  
schwarzklingen.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/12 14:25 (Externe Bearbeitung)