Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


prinzip_der_vollen_klauen

Prinzip der Vollen Klauen

Diesem folgt man ausnahmslos in ganz Jugporandor, egal ob bei den großen Klans oder einfachen slaitul'hai.

Es besagt einfach: Ein Krieger hat mit beiden Klauen für seinen Klan zu kämpfen.

D.h. dass jeder Kombatant der etwas auf sich hält beide Klauen fürs Gefecht nutzt, also in beiden etwas zum Töten hält. Hashatu sind zweihändig zu führen, Bögen und Feuerlanzen genauso. Wer nur mit einem Kurzschwert in den Kampf geht, wird von richtigen Kriegern verachtet!

Dieses Prinzip führt dazu, dass selbst Krieger die eigentlich anders eingesetzt werden, immer etwas für die zweite Klaue dabei haben. So zum Beispiel Reiter, die oft nur einhändige Waffen tragen aber am Gürtel immer einen Buckler haben oder auch manche Leichtfüße.

Wer nicht beide Klauen für den Krieg nutzt, ist eine Schande!

prinzip_der_vollen_klauen.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/06 13:36 von zoshakan