Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nargothar

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

nargothar [2014/09/26 18:12]
prakhum [Bulgur der Nargothar]
nargothar [2014/09/26 18:17] (aktuell)
prakhum [Nargothar – Herrenlose]
Zeile 31: Zeile 31:
 Anfangs stellt sich die Frage, wie der nargothar überhaupt zu einem solchen wird. Wie in Bulgurs Fall können es zum einen interne Machtkämpfe sein. Orks können auch verstoßen werden, wenn das auch eher selten ist, denn Übeltäter werden in aller Regel bestraft. Geht eine Gruppierung vor die Hunde, so mögen manche zu Mächtigeren überlaufen,​ andere hingegen werden versuchen sich auf eigene Faust durchzuschlagen. Wenn sich genug nargothar unter einem starken Individuum zusammenraufen,​ können sie leicht eine Räuberbande bilden und wenn eine Räuberbande einem schwächeren Stamm Weibchen und Welpe abnimmt, bildet sich ganz schnell eine neue Sippe. Anfangs stellt sich die Frage, wie der nargothar überhaupt zu einem solchen wird. Wie in Bulgurs Fall können es zum einen interne Machtkämpfe sein. Orks können auch verstoßen werden, wenn das auch eher selten ist, denn Übeltäter werden in aller Regel bestraft. Geht eine Gruppierung vor die Hunde, so mögen manche zu Mächtigeren überlaufen,​ andere hingegen werden versuchen sich auf eigene Faust durchzuschlagen. Wenn sich genug nargothar unter einem starken Individuum zusammenraufen,​ können sie leicht eine Räuberbande bilden und wenn eine Räuberbande einem schwächeren Stamm Weibchen und Welpe abnimmt, bildet sich ganz schnell eine neue Sippe.
  
-Häufig sind sie auch entlaufene Sklaven oder Fahnenflüchtige. Für Orks ist der einzig realistische Weg sich erfolgreich in einer fremden Gemeinschaft zu etablieren der kriegerische. Nur selten hört man von großen Handwerkern,​ die nach langem Herumziehen zu einem guten Leben gefunden haben. Wenn sind es meist Schmiede, die Waffen herstellen.  +Häufig sind sie auch entlaufene Sklaven oder Fahnenflüchtige. Für Orks ist der einzig realistische Weg sich erfolgreich in einer fremden Gemeinschaft zu etablieren der kriegerische. Nur selten hört man von großen Handwerkern,​ die nach langem Herumziehen zu einem guten Leben gefunden haben. Wenn, dann sind es meist Schmiede, die Waffen herstellen.  
-Das Leben der Schwarzblüter ist ein steter Kampf um Ländereien,​ Vieh und Brüterinnen,​ was auch jedem klar ist. Der normale Ork weiß iin der Regel, dass er etwas wagen muss, um etwas zu erreichen. Die Rekrutierung in der obigen Geschichte ist usus. Mittels nargotharu und anderen Söldnern lassen Kriegsherren schnell und günstig ihre Zahlen anschwellen, in Gegenleistung versprechen sie eine feste Anstellung. Das ist so gesehen kein schlechter Tausch und jeder ist zufrieden – außer eben all jene, die qualvoll auf dem Schlachtfeld verenden. ​+Das Leben der Schwarzblüter ist ein steter Kampf um Ländereien,​ Vieh und Brüterinnen,​ was auch jedem klar ist. Der normale Ork weiß in der Regel, dass er etwas wagen muss, um etwas zu erreichen. Die Rekrutierung in der obigen Geschichte ist usus. Mittels nargotharu und anderen Söldnern lassen Kriegsherren schnell und günstig ihre Zahlen anschwellen. In Gegenleistung versprechen sie eine feste Anstellung. Das ist so gesehen kein schlechter Tausch und jeder ist zufrieden – außer eben all jene, die qualvoll auf dem Schlachtfeld verenden. ​
  
 Nargothar sind oft ausgehungerte und ärmliche Gestalten, weil sie sich am Rande der Gesellschaft herumschlagen. In befriedeten Gegenden sind sie nicht gerne gesehen, denn hier gelten sie als Unruhestifter. Garnisonskommandeure werden, wenn keine Not am Mann ist, nur außergewöhnliche Krieger rekrutieren und dem Rest gegenüber eher feindlich gesonnen sein, weil nargotharu zu Streitereien in Trinkhallen und Raub in den Gassen führen. Nargothar sind oft ausgehungerte und ärmliche Gestalten, weil sie sich am Rande der Gesellschaft herumschlagen. In befriedeten Gegenden sind sie nicht gerne gesehen, denn hier gelten sie als Unruhestifter. Garnisonskommandeure werden, wenn keine Not am Mann ist, nur außergewöhnliche Krieger rekrutieren und dem Rest gegenüber eher feindlich gesonnen sein, weil nargotharu zu Streitereien in Trinkhallen und Raub in den Gassen führen.
  
-Im zivilen Sektor hingegen finden sie vielseitige Anstellung. Orkische Händler nutzen sie als Wachen, Besitzer von Trinkhallen und Hurenzelten auch als Schläger. Hat ein Aufseher ein Problem mit dem der nächsten Siedlung, so wird er unter Umständen einige Herrenlose anheuern, um Stunk zu machen (genauso ​oft wird man aber auch bereitwillige Klansoldaten finden, die ihre Wimpel dann eben in der Garnison liegen lassen).+Im zivilen Sektor hingegen finden sie vielseitige Anstellung. Orkische Händler nutzen sie als Wachen, Besitzer von Trinkhallen und Hurenzelten auch als Schläger. Hat ein Aufseher ein Problem mit dem der nächsten Siedlung, so wird er unter Umständen einige Herrenlose anheuern, um Stunk zu machen (genau so oft wird man aber auch bereitwillige Klansoldaten finden, die ihre Wimpel dann eben in der Garnison liegen lassen).
  
-Ob und wie nargotharu in Gemeinschaften Anklang finden, hängt ganz von diesen ab. Manche Krieger mögen sie aufgrund ihrer mangelhaften Herkunft verschmähen,​ andere erkennen, dass sie fähig im Waffenumgang sind – und ein nargothar auf der eigenen Seite, ist immerhin einer auf der Feindesseite ​weniger.+Ob und wie nargotharu in Gemeinschaften Anklang finden, hängt ganz von diesen ab. Manche Krieger mögen sie aufgrund ihrer mangelhaften Herkunft verschmähen,​ andere erkennen, dass sie fähig im Waffenumgang sind – und ein nargothar auf der eigenen Seite, ist immerhin einer weniger ​auf der Feindesseite.
  
nargothar.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/26 18:17 von prakhum