Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nahm_die_stadt

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

nahm_die_stadt [2019/06/12 14:25] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
  
 +wird überarbeitet
 +
 +
 +
 +
 +====== Eroberung von Bornigheim ======
 +
 +**Beteiligte gumbultaru**:​ Toral, Skargal, Shaljor, Krolkar und Pashtar
 +
 +**Beteiligte Bardh'​Mikar**:​ Zoshakan, Luguthtrash,​ Borkosh, Gazrakh
 +
 +
 +**Wann:** 2 v.d.U. ​
 +
 +**Wo:** Bornigheim
 +
 +**Beteiligte:​** Eine starke Orkstreitmacht unter Toral gegen die Menschen der Mark und eine nachrückende Entsatzarmee.
 +
 +Torals Auftrag war klar und einfach: das Zentrum der Mark erobern, um den Weichhäuten den Halt zu nehmen. Wie er dies angehen sollte, blieb ihm überlassen. Zum Aushungern hatte er keine Zeit, für einen Überraschungsangriff war seine Armee zu groß und zu schwerfällig und auch Bornigheim zu weitläufig. Zeitgleich stand er unter Druck. Trödeln konnte er nicht, denn dann würde eine Armee aus der Phönixpforte heraneilen und die Garnison der Menschen verstärken,​ ehe die Schwarzblüter eintreffen würden. Toral setzte viel auf's Spiel – und legte die Füße hoch. Besser gesagt sprach er dies bereits im Voraus mit Vraszun ab. Er begann seinen Feldzug viele Monde vor dem eigentlichen Beginn und überzog das Gebiet der Weichhäute mit einem Kleinkrieg, bis diese an ständige Sticheleien gewohnt waren. Er wollte sie mürbe machen und verhindern, dass wegen jeder kleinen Orkkolonne gleich die Pforte ins Spiel gerufen werden würde. Nach einigen Monden war die Zeit für ihn reif und er marschierte – ohne Wagen und schweres Belagerungsgerät. Leitern und Wurfhaken ließ er allerdings mitnehmen und auf dem Weg fertigen. Die Verpflegung wurde von Soldaten und auf Maultieren transportiert.
 +
 +Toral ließ schnell marschieren. Die Menschen ahnten nichts weiter, als sein Schirm aus Spähern vor dem Heer daher kam, da man diese für gewöhnliche Plünderer hielt. Also zogen sich die Menschen der Umgebung nach Bornigheim zurück, während die kleine Truppe aus Berufssoldaten,​ Söldnereiterei,​ ausgeschickt wurde, um die lästigen Plünderer zu vertreiben, ehe sie allzu viel Schaden anrichten konnten, so wie schon viele Male zuvor. Diesmal ließ Toral sie jedoch in einen Hinterhalt laufen. Die Menschen wehrten sich bitterlich, aber wurden letztendlich versprengt, womit Bornigheim eine Garnison aus vielen Wehrbauern aber wenigen richtigen Kriegern blieb. Nun war Eile geboten und der Kriegsherr marschierte auf die Stadt, um sie einzuschließen. Der Feldzug fand im Herbst statt, so dass die Morgen oft neblig waren. Toral wusste um die Weitläufigkeit der Stadt und dass sie über keine Festung verfügte. Dementsprechend gedehnt mussten die Verteidigungslinien sein. Nun begann eine Reihe von Nachtangriffen. Diese bestanden jeweils aus Stoßtrupps und dahinter wartenden Reserven. Wann immer die Stoßtrupps aus der Nacht oder dem Nebel kamen und eine schwache Position entdeckten, rückten die Reserven nach. Viele der Stoßtrupps dienten natürlich auch nur zur Ablenkung. Zweimal schaffte man es in die Stadt einzubrechen,​ wurde aber wieder zurückgeworfen. Erst bei einem der zahlreichen Angriffe am dritten Tag gelang der Einbruch. Die Stadt wurde eingenommen,​ die Bevölkerung versklavt. ​
 +
 +Doch damit war der Feldzug noch nicht beendet, denn natürlich waren einige Boten zur Phönixpforte gelangt, die nun eine Streitmacht auf die Orks warf, aber an den großteils intakt gebliebenen Palisaden scheiterte. Toral wollte die Sache beenden, wie es Orks gerne taten: bei Nacht. Sie hielten den Tag über stand und in der Dunkelheit wollten sie den Feind überraschen. Hierbei hatten sie allerdings nicht mit den grimmigen Kriegern der Phönixpforte gerechnet, die auf einer Anhöhe heftigen Widerstand leisteten, sodass Toral sich bereits kurz nach Mitternacht wieder zurück zog. Die Entsatzstreitmacht hatte Bornigheim nicht zurückerobert,​ aber sie wurde auch nicht zerissen. Und so zog sie sich zurück und Toral behielt Bornigheim, welches man Grugûlum taufte.
 +
 +Die Bardh'​Mikar waren sebstverständlich dabei. Sie mischten bei mehreren Stoßtrupps mit und ebenso bei Einbrüchen und den darauf folgenden Straßenkämpfen. ​
nahm_die_stadt.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/12 14:25 (Externe Bearbeitung)