Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


himmelsspiesse_truppentyp

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

himmelsspiesse_truppentyp [2019/06/25 13:01] (aktuell)
zoshakan angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Himmelsspieße (Truppentyp) ======
 +
 +
 +==== Überblick ====
 +
 +
 +Obwohl Stangenwaffen,​ in erster Linie die normale Lanze und die hashat, Jugporandors beliebteste Waffe sind, waren Langspieße nie eine Hauptwaffe. ​
 +Dies liegt wohl an mehreren Faktoren:
 +  * die meisten Kampfhandlungen sind eher kleiner im Ausmaß, so dass selten große Blöcke aus Truppen eingesetzt werden
 +  * das Gelände ist uneben und oft bewaldet, was es schon kleinen Formationen schwer genug macht
 +  * die Armeen marschieren oft ohne viel Troß, so dass man sein alltägliches Material immer selbst tragen muss. Langspieße sind unhandlich und wurden historisch betrachtet meist auf Wagen transportiert
 +
 +Der Langspieß (Synonym mit der Pike oder wie die Orks dazu eben sagen: Himmelsspieß) fristete lange Zeit nur ein Dasein als Randerscheinung zur speziellen Abwehr von Reiterei.
 +
 +Es gab keine Einheiten deren Hauptwaffe sie war - lediglich das Fußvolk der Zauskoir könnte man als solches sehen, aber auch das ist diskutabel. Aufgrund der Wolfsreiter der Zgurogar haben in ihren Bannern proportional mehr Krieger Langspieße,​ etwa ein Viertel. Diese werden aber in erster Linie zur Reitereiabwehr genutzt, für einen geschlossen vorrückenden Gewalthaufen fehlt ihnen die Zahl und die Disziplin.
 +
 +
 +==== Blutige Lehrstunde ====
 +
 +Im 9. Jahr des Blutkrieges erlitten die Throqush in den Marken eine bittere Niederlage. Skargal führte eine mächtige Armee in das letzte bisschen Menschengebiet,​ das noch südlich des Hulum'​Naum liegt, direkt oberhalb von Grugûlum, nördlich der Ragdorhügel. ​
 +
 +Dort wurde die sonst so gefürchtete Armee geschlagen, von sogenannten "​Reichsknechten"​. Diese sind eine professionelle Truppe die sich über die letzten dreißig Jahre im Alten Reich ausgebreitet hat. Ursprung waren freien Städte die den Aufstand gegen den Kaiser wagten (etwa 20 v.B.). Sie stellten sich den kaiserlichen Armeen ritterlicher Natur zuerst mit Hellebarde, Spieß und Armbrust entgegen, wobei sie stets das Gelände ausnutzten. Dies führte zu mehreren Siegen. In einem Fall (13 v.B.) drehten die Ritter den Spieß um (wortwörtlich!):​ Sie saßen ab, nahmen ihre Lanzen als Langspieße und überrumpelten die feindlichen Hellebardiere,​ die bergauf eine Schanze verteidigten. ​
 +
 +Dies wiederum führte dazu, dass die Städter ihre Spieße verlängerten für künftige Schlachten. Der Langspieß war geboren. Doch nun fand etwas bemerkenswertes statt: Sie igelten sich nicht nur ein, sondern nutzten massierte Formationen aus Langspießen als Angriffswaffe,​ um gegnerische Linien zu zerschlagen. Schnell adaptierten die Kaiserlichen die Kampfart und die ersten Verbände aus Reichsknechten wurden etwa 5 v.B. aufgestellt - allerdings im nördlichen Teil des Reiches. Als der Orksturm kam trafen Reichsknechte zum ersten Mal auf Orks. Jugporandors Schwarzblüter kamen damals nicht in den Geschmack des Langspießes:​ Die Rekrutierungsgebiete für die Reichsknechte lagen weit im Norden und so maßen sie sich auch nur mit den nördlichen Invasoren - überaus erfolgreich.
 +
 +Als Skargal über ein Jahrzehnt später angreift haben sie sich auch mittlerweile in den Süden ausgebreitet. Die Gewalthaufen besiegen das orkische Fußvolk und zwingen die Armee zum Rückzug. ​
 +
 +
 +==== Skargals Himmelsspieße ====
 +
 +Zurück in Grugûlum war Skargal außer sich vor Hass, immerhin hatten die Weichhäute das geschlagen, für was sich die Throqush rühmten. Obwohl der Feldzug abgebrochen wurde, war die Armee nicht vernichtet, nur angeschlagen. Skargal hatte außerdem im Jahr zuvor, durch die Sicherung der Furt, große Gebietsgewinne gemacht. Und mehr Gebiet bedeutet mehr Arbeiter und Sklaven und Rohstoffe und damit mehr Soldaten die man unterhalten kann. Außerdem waren Soldaten gefallen - die wollten ersetzt werden.
 +
 +Skargal orderte also die Aushebung von nicht weniger als fünf maubûru an, die nach folgendem Bild ausgerüstet werden sollten:
 +  * jeder sollte Steppwams, sowie Brustpanzer und Helm aus Eisen tragen (gemäß der normalen Voraussetzungen für Dreckschläfer). Mehr Panzerung war natürlich gestattet
 +  * Hauptwaffe ist der Himmelsspieß,​ von nicht weniger als 5 Schritt Länge
 +  * jeder Zehnte sollte von dieser Bewaffnung abweichen (s.u.)
 +
 +Die Himmelsspieße sollten eine Antwort auf die Reichsknechte sein. Skargal konnte nicht akzeptieren,​ dass jemand sein Fußvolk geschlagen hatte, darum wurde experimentiert. Jedes Banner sollte einen anderen Weg erproben, um den feindlichen Gewalthaufen zu schlagen. Hier die fünf Versuche:
 +  * Bombenwerfer:​ In Jugporandor sind tönerne Sprengbomben verbreitet. Sie sind sehr wertvoll, aber der Versuch ist eine Bresche zu sprengen und diese auszunutzen
 +  * Gashataru: Die Feuerrohre sollen alle an einem Punkt konzentriert eingesetzt werden, ebenfalls um eine Bresche zu schlagen, die es dann auszunutzen gilt
 +  * Schildträger:​ Wenn die Hauptmasse aus Langspießen miteinander kämpft, soll ein Keil aus schwer gepanzerten Schildträgern irgendwo vorstürmen und im Handgemenge wüten
 +  * Kriecher: Mutige skirzgum, die mit bösartigen Haumessern zwischen den Füßen der kämpfenden Langspieße hindurch kriechen, zum Feind, und dort anfangen Messerarbeit zu verrichten
 +  * Panzerpikeniere:​ Die vorderste Reihe soll schlichtweg aus überschwer gerüsteten Langspießen bestehen, die wegstecken können, was der Feind nicht wegsteckt. Der stumpfsinnigste Versuch
 +
 +
 +Die Banner sind nach den letzten fünf bolshaku benannt:
 +  * Sarglashs Hass
 +  * Gornoks Hass
 +  * Vraszuns Hass
 +  * Torals Hass
 +  * Skargals Hass
 +
 +
 +Dass sich mehrere der bolshaku gegenseitig ermordeten wird dabei gerne ignoriert.
 +
 +
 +
 +
 +
  
himmelsspiesse_truppentyp.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/25 13:01 von zoshakan