Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gesindel

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gesindel [2019/06/12 14:25] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Gesindel ======
 +
 +Viele sehen auf figataru herab, aber selbst die haben jemanden auf den sie herabsehen können: Geschmeiss und Gesindel. Darunter versteht man keine regulären Soldaten und Kämpfer, sondern es fast eben alles zusammen was verzweifelte Feldherren in den Krieg werfen. Darunter fallen beispielsweise aufständische Sklaven oder Arbeiter die man ins Heer gezwungen hat, weil der Feind vor der Tür steht. Auf Gesindel greift man nur ungern zurück, denn sie sind extrem unzuverlässig und verleihen einem Heer mehr Masse, nicht mehr Kampfkraft, außerdem sind es Mäuler die man stopfen muss. Trotzdem kommen sie immer wieder zum Einsatz, gerade in verzweifelten Lagen. Wenn ein Stamm am Rande des Untergangs steht wird er alle erwachsenen Männchen in den Kriegsdienst zwingen, nur um die eigene Macht zu erhalten.
 +Nicht einmal als Pfeilfutter eignen sie sich, denn wenn plötzlich eine Massenpanik ausbricht, könnte dies andere Einheiten mitreissen.
 +
 +Gesindel hat kaum Struktur und Ausbildung (auch wenn einzelne sicherlich Kriegserfahrung haben), keinerlei Panzerung und sie sind bewaffnet mit allem was man findet. Dies können zweckentfremdete Werkzeuge wie beispielsweise Schmiedehämmer,​ Holzfälleräxte und Picken sein, Haumesser, zusammengenagelte Schilde aus Bretter, die keinem Pfeil standhalten und Holzspeere, deren Spitze man über Feuer gehärtet hat.
 +
  
gesindel.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/12 14:25 (Externe Bearbeitung)