Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


geborene_ushatar

Geborene Ushataru

Unter geborenen ushataru versteht man Krieger, die geworfen und seit ihrer Jugend für den Krieg ausgebildet wurden. Sie stehen im Kontrast zu zagstauntaru, den Kurzausgebildeten. Jene sind aufgewachsen und sind nicht Zeit ihres Lebens ausgebildete Kämpfer, sondern haben neben ihrem Kriegshandwerk auch anderes gelernt.

Wie man sich denken kann, ist es nur großen, mächtigen Klans möglich geborene ushataru heranzuziehen, weil diese viele Ressourcen binden, da sie keine lebenserhaltenden Arbeiten verrichten. Im Krieg sind geborene ushataru schrecklich effizient. Nicht nur ihr Können trägt hierzu bei, sondern auch die geistige Einstellung. Geborene ushataru wachsen im Gedanken auf, eine Elite zu sein und halten sich oft selbst für unbesiegbar.

Geborene ushataru waren in Jugporandor nur vor dem Blutkrieg zahlreich, als es eine Anzahl von mächtigen Großklans gab, deren Kernarmee aus ihnen bestand. Der Blutkrieg ließ die Versorgung mit diesen Kriegern wegbrechen und kostete auch vielen von ihnen das Leben. Um die Lücken zu schließen, behalf man sich mit Kurzausgebildeten. Mittlerweile hat sich die Lage wieder gefestigt und es sind kleine Populationen geborener ushataru herangewachsen. Diese bilden eine neu aufgestellte Elite, sind aber nicht mit der früheren Masse zu vergleichen.

In den bestehenden Einheiten gibt es noch alte geborene ushataru, die mittlerweile aber rar geworden sind und eher die Veteranen stellen. Trotz ihrer kleiner werdenden Zahl bilden sie einen wichtigen Teil der Truppe, weil sie Rückhalt bieten und bei der Führung aushelfen.

geborene_ushatar.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/29 20:36 von prakhum