Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


die_neun_goetter

Der Glaube an die Götter

In Jugporandor herrscht allgemein der Glaube an neun oder gelegentlich auch zehn Götter und an die Eisernen Hallen (das Jenseits, vergleichbar mit Walhall). Man darf dieses Götterkonstrukt nicht als abgeschlossen sehen. Der jupgorandorische Glauben ist eine primäre Religion und ziemlich tolerant. Das liegt nicht daran, dass irgendwer plötzlich besonders nett ist, aber man hat einfach keinen Allmachtsanspruch wie es bei monotheistischen Religionen der Fall ist. Götter haben Wesenszüge und Verhalten wie gewöhnliche Orks. So glaubt man zwar an die neun bzw. zehn Hauptgötter, aber je nach Region auch noch an eine Vielzahl anderer niederer Götter, oder Dämonen und Geister.

Für die jeweiligen Unterschiede in der religiösen Auslegung der eigenen Klans, siehe der Artikel zu den einzelnen Klans in Jugporandor.

  • Sharkor, der oberste Gott
  • Hakorzuzar, der Schmiedegott
  • Murlagthagbarn, der Gott der Schamanen, Hexer und auch Sprachrohr der Götter
  • Pakmikar, der grausame, darwinistische Naturgott
  • Zatar, der mazauk'hai Kriegsgott
  • Malshat, der Trollgott über Erz, Gestein und Erde
  • Scaragru, Walküre, Wolfsreiterin, Herrin über Sturm und Blitz
  • Gashfotak, Sohn von Malshat und Scaragru, Gott des Feuers
  • Ashthu, Wächter der Eisernen Hallen und Berserker
  • Globfok, Sklavengott (insbesondere bei den Thrororbaakal)
die_neun_goetter.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/22 12:33 von najat