Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ashdoram_krul

Ashdoram Krul

geboren: ??

Ashdoram Krul ist in vielerlei Hinsicht besonders. Sein Name bedeutet „die zweite Einklaue“ was daran liegt, dass es früher einen anderen Offizier gab, dem eine Klaue fehlte. Aus einem Scherz wurde sein Rufname.

Die andere Besonderheit ist, dass unbekannt ist wo er geworfen wurde oder wie alt er ist. Ashdoram Krul hat ein Allerweltsgesicht. Man schätzt ihn irgendwo zwischen zwanzig und dreißig Sommer. Seit Kurzem ist er maugoth von Jugolugh, der verkommenen Handelsstadt am Hulum'Matum, wo viele slaitul'hai siedeln. Seinen erstes Kommando erhielt er nach dem Fall von Bornigheim. Es gibt das stete Gerücht, dass er ein slaitul'hai ist. Damals, vor dem Blutkrieg, gab es aber kaum Einheimische in den Reihen der Throqush, so dass es merkwürdig erscheint. Dies widerspricht allerdings seinem Gebahren: Ashdoram Krul gibt sich sehr slaitul'hai artig. Er trägt Felle und Leder. Er trägt keine Klappmäntel, sehr wohl aber einen Lamellar und die Soldatenschärpe und auch alle gewöhnlichen Rangabzeichen. Sein kahlrasierter Schädel ist voller Stammestätowierungen. Auf einer Wange prangt Torals und Skargals persönliche Runen. Eine derartige Rune deutet eigentlich auf einen Sklavenstatus zum Runeninhaber hin, was zu zusätzlichem Gerede sorgt.

Ashdoram ist nicht mysteriös was seine Herkunft angeht, viel mehr erzählt er so viele verschiedene Varianten, dass keiner die wahre Geschichte kennt - vielleicht keiner außer Skargal?

Ashdoram ist ein umgänglicher Kerl, beliebt bei den Soldaten, unbeliebt bei den anderen Offizieren, vor allem beim Pedanten Ontur. Er ist ein guter Verhandlungspartner und das könnte auch sein, wieso er maugoth von Jugolugh wurde: Die Stadt ist voller slaitul'hai und es gibt mehrere große Banden, welche in Stadtvierteln viel zu Sagen haben. Ashdoram versucht mit deren Anführern zu arbeiten, statt dagegen, ganz im Gegensatz zu seinem Vorgänger. Er ist der richtige Kerlfür diesen Ort.

Erscheinung

Wie erwähnt ist seit Kopf geschoren und voller Tätowierungen und Skarifizierungen. Er trägt eine Mischung der Trachten, Klanork und slaitul'hai. Sein rechter Arm wurde unterhalb des Ellbogen abgenommen, davor war er ein beachtlicher Bogenschütze.

Auch hierzu gibt es mehrere Gerüchte: Einmal Wundbrand, den er sich bei Schanzarbeiten eingefangen haben soll. Oder ein anderer Schütze der neidisch war auf seine Schießkunst. Oder dass er Gefangen genommen wurde und der feindliche Befehlshaber, dem er das Auge ausgeschossen hatte, ihm aus Rache die Klaue nahm.

ashdoram_krul.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/12 22:22 von zoshakan